Weiterbildung

kulturweit fördert die Kompetenzen seiner Alumni und bietet ehemaligen Freiwilligen drei verschiedene Weiterbildungsmodule an.

seminargestaltung

Im Rahmen des viertägigen Seminars erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen ersten Einblick in die Gestaltung von Seminaren und die Arbeit mit Gruppen. Es wird der Frage nachgegangen, was bei der Seminarplanung im Vorfeld zu beachten ist, wie Gruppenprozesse erlebt werden und was es bedeutet diese diskriminierungssensibel zu gestalten.

Die Bedeutung und Wirkungsweise gesellschaftlicher Machtdimensionen für die Gestaltung von Seminaren prägen den Ansatz des Grundlagenseminars. Voraussetzungen für eine Teilnahme sind Interesse an Seminararbeit sowie erste Erfahrungen im Bereich pädagogischer Arbeit (JuleiCa, mindestens drei Semester eines relevanten Studiengangs oder Vorerfahrung in der Betreuung von Jugendgruppen oder Jugendfreizeiten). Das Seminar findet einmal jährlich in Berlin oder der Europäischen Jugendbegegnungsstätte am Werbellinsee statt.

Viertägiges Grundlageneminar zu Seminargestaltung und -planung

Vier Personene gehen in Berlin dem Sonnenuntergang entgegen.

bildung für nachhaltige entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein Arbeitsschwerpunkt der UNESCO. Vor dem Hintergrund zahlreicher vernetzter globaler Herausforderungen kommt einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene eine große Bedeutung zu. Bildung ist eine wichtige Strategie zur Förderung dieser Entwicklung. Die Weiterbildung befasst sich mit Themen der nachhaltigen Entwicklung. Die Teilnehmenden wirken nach Ende der Weiterbildung als BNE-Multiplikatorinnen und -Multiplikatoren.

Soziale, ökonomische und ökologische Aspekte der nachhaltigen Entwicklung und ihre Zusammenhänge sind die zentralen Weiterbildungsinhalte. Die Themen werden dabei ganzheitlich, interdisziplinär, differenziert und multiperspektivisch betrachtet. Die Lernformen ermöglichen Kooperation, Partizipation und Selbstorganisation. Materialien und Methoden mit einer hohen Anwendungs- und Handlungsorientierung werden bevorzugt. Die Lernumgebung wird interaktiv und inklusiv gestaltet und orientiert sich selbst an Nachhaltigkeit.

Durch die Weiterbildung erlangen die BNE-Teamerinnen und Teamer Gestaltungskompetenzen, das heißt Wissen und Fähigkeiten, die kritisches Hinterfragen und Verstehen globaler Zusammenhänge ermöglichen und nachhaltiges Handeln fördern. Die Weiterbildung ist eine Kooperation von kulturweit und dem Alumni-Verein kulturweiter.

unesco-weltaktionsprogramm bildung für nachhaltige entwicklung

Zwei- bis dreijährige Fortbildung zur Teamerin oder zum Teamer für Bildung für nachhaltige Entwicklung

welterbe

kulturweit und der Fachbereich Welterbe der Deutschen UNESCO-Kommission bieten engagierten Alumni die Möglichkeit, sich genauer mit dem Menschheitserbe zu befassen. Die Weiterbildung entwickelt ein generelles Verständnis von Welterbe, diskutiert Nachhaltigkeits-Fragen und ermöglicht jungen Menschen, sich auch international für das Thema zu engagieren.

In einer rund zweijährigen Weiterbildung besuchen die Teilnehmenden im ersten Jahr drei verschiedene Welterbestätten und beschäftigen sich vor Ort mit der Ausgestaltung ihrer jeweiligen Managementpläne, den Chancen und Herausforderung des Welterbetitels für die lokale Bevölkerung und ihrer eigenen Wahrnehmung. Gleichzeitig realisiert die Gruppe ein Projekt, um ihre Wissen an andere Zielgruppen weitergeben.

Im zweiten Jahr steht die Vermittlung der eigenen Kenntnisse im Mittelpunkt. Die Teamerinnen und Teamer begleiten die Welterbe-Weiterbildungsseminare, üben sich in Seminarplanung und -gestaltung und festigen ihr Wissen im Themengebiet Welterbe, im Projektmanagement und in der Gestaltung von Gruppenprozessen.

Nach der Weiterbildung verfügen die Teilnehmenden als Welterbe-Teamerinnen und -Teamer über die nötigen Kompetenzen, das Thema Welterbe an externe Zielgruppen sowie andere kulturweit-Alumni weiterzugeben und sich kritisch mit dem Thema zu befassen.

unesco-welterbe

Zweijährige Fortbildung zur Teamerin oder zum Teamer für UNESCO-Welterbe