Tätigkeitsfelder

kulturweit-Freiwillige engagieren sich weltweit für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

kulturweit-Freiwillige am Goethe-Institut arbeitet mit eine Kollegin am PC.

Die Tätigkeiten, denen kulturweit-Freiwillige für sechs oder zwölf Monate nachgehen, sind äußerst facettenreich. Sie unterscheiden sich je nach Anforderungen der Einsatzstelle und der persönlichen Qualifikation der Freiwilligen. Zu den Aufgaben gehören etwa die Assistenz im Deutschunterricht in einer Partnerschule, die Organisation von Kulturveranstaltungen an einem Goethe-Institut oder die Öffentlichkeitsarbeit in einem Informationszentrum des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Im Rahmen ihres Freiwilligendienstes durchlaufen alle Freiwilligen einen Projektzyklus, der sich von kleinen Seminarprojekten auf den Vorbereitungsseminaren, über ein eigenes Projekt im Gastland bis hin zur Projektpräsentation auf den Nachbereitungsseminaren erstreckt. Die Freiwilligen sprechen ihre Projektideen, die sich aus ihrem Tätigkeitsfeld ergeben, mit den Einsatzstellen ab, so dass diese gut in die Abläufe und Strukturen ihrer Einsatzstelle integriert werden können.

Die Einrichtungen, in denen Freiwilligen einen kulturweit-Freiwilligendienst leisten können, gehören überwiegend zu dem Auslandsnetz unserer Partnerorganisationen in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. 

kulturweit-Partner sind

der Deutsche Akademische Austauschdienst
das Deutsche Archäologische Institut
die Deutsche Welle Akademie
das Goethe-Institut
der Pädagogische Austauschdienst in Kooperation mit
der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und
UNESCO-Nationalkommissionen weltweit.

Die Erfahrungsberichte ehemaliger kulturweit-Freiwilliger vermitteln ein lebendiges Bild der Aufgaben im Freiwilligendienst.

Deutscher Akademischer Austauschdienst

kulturweit-Freiwillige unterstützen die Arbeit von DAAD-Außenstellen und -Informationszentren von Buenos Aires bis Bischkek. Sie beraten ausländische Studierende zum Studium in Deutschland, werben auf Messen und mit Informationsveranstaltungen für DAAD-Programme und unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit ihrer Einsatzstellen.

Administrative Aufgaben, Recherchearbeiten oder die Unterstützung von Workshops sind ebenfalls häufige Aufgaben, die aber je nach Anforderungen der Einsatzstelle variieren können.

mehr erfahren

Deutsche Welle Akademie

Freiwillige erhalten mit der DW Akademie praxisnahe Einblicke in journalistische und technische Arbeitsabläufe bei Partnermedien der Deutschen Welle in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Je nach Bedarf der Einsatzstelle, der persönlichen Qualifikation und Vorbildung führen kulturweit-Freiwillige Rechercheaufträge durch und erstellen Radio- und Online-Beiträge. Sie unterstützen die Organisation und Durchführung von Workshops, übernehmen Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit, betreuen die Social-Media-Angebote der Medien und erledigen administrative Büroaufgaben.

mehr erfahren

Pädagogischer Austauschdienst

An Schulen mit deutschem Sprachprogramm im Ausland bringen kulturweit-Freiwillige den Schülerinnen und Schülern Deutschland näher. Durch sie können besonders das landeskundliche Verständnis, die Aussprache und die Motivation, sich mit Deutschland und der deutschen Sprache zu beschäftigen, gefördert werden.

Freiwilligen assistieren im Deutschunterricht und können zusätzliche Angebote wie AGs schaffen. Sie unterstützen die Lehrkräfte bei Prüfungsvorbereitungen und einzelne Schülerinnen und Schüler im Unterricht. Je nach Bedarf der Schule, führen kulturweit-Freiwillige Projekte in Deutschklassen durch und begleiten Ausflüge und Klassenfahrten.

mehr erfahren

Deutsches Archäologisches Institut

Archäologische Forschung spielt sich nur zum kleinen Teil auf Ausgrabungen ab. Ebenso wichtig ist die Aufbereitung der Daten, ihre fachgerechte Archivierung und Bereitstellung für Forschende. Bibliotheken wiederum sind die Denklabore für Archäologinnen und Archäologen.

kulturweit-Freiwillige unterstützen das DAI beispielsweise bei der Inventarisierung und Digitalisierung von Dokumenten, in Recherchen oder Bibliotheksarbeiten. Im Rahmen von kulturweit kann das DAI nur eine sehr begrenzte Zahl an Einsatzstellen anbieten.

mehr erfahren

Goethe-Institut

Im Rahmen von kulturweit können sich Freiwillige in den Abteilungen Sprache, Kultur, Information und Bibliothek und Verwaltung engagieren und aktiv an Projekten von Goethe-Instituten und Goethe-Zentren mitwirken. Zu den Aufgaben der Freiwilligen gehören beispielsweise die Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Planung, Organisation und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen, administrative Bürotätigkeiten oder die Mitarbeit im Partnerschul-Bereich.

kulturweit-Freiwillige sind zudem an PASCH-Schulen im Ausland tätig, an denen Deutsch gelehrt wird und die durch das Goethe-Instiut betreut werden. Die Freiwilligen bringen den Schülerinnen und Schülern Deutschland näher. Durch sie können besonders das landeskundliche Verständnis, die Aussprache und die Motivation, sich mit Deutschland und der deutschen Sprache zu beschäftigen, gefördert werden.

mehr erfahren

Zentralstelle für das Auslandsschulwesen

An Schulen mit deutschem Sprachprogramm im Ausland bringen kulturweit-Freiwillige den Schülerinnen und Schülern Deutschland näher. Durch sie können besonders das landeskundliche Verständnis, die Aussprache und die Motivation, sich mit Deutschland und der deutschen Sprache zu beschäftigen, gefördert werden.

Freiwilligen assistieren im Deutschunterricht und können zusätzliche Angebote wie AGs schaffen. Sie unterstützen die Lehrkräfte bei Prüfungsvorbereitungen und einzelne Schülerinnen und Schüler im Unterricht. Je nach Bedarf der Schule, führen kulturweit-Freiwillige Projekte in Deutschklassen durch und begleiten Ausflüge und Klassenfahrten. Zudem können Freiwillige direkt die Arbeit von ZfA-Büros im Ausland unterstützen.

mehr erfahren

UNESCO-Nationalkommissionen

Bei der Arbeit in den UNESCO-Nationalkommissionen erleben Freiwillige den Arbeitsalltag in einer international vernetzten politischen Institution eines anderen Landes. Sie erhalten einen direkten Einblick in die Kultur-, Forschungs- und Bildungslandschaft ihres Gastlandes und lernen die entsprechenden politischen Strukturen kennen. Häufig sind die Kommissionen in Ministerien angesiedelt. Sehr gute Kenntnisse der jeweiligen Arbeitssprache sind für Freiwillige daher in den meisten Fällen notwendig.

Freiwillige unterstützen die Nationalkommissionen im administrativen Bereich, in der Öffentlichkeitsarbeit oder sind bei der Organisation von Veranstaltungen beteiligt. Häufig werden sie bei der Konzeption und Durchführung von Projekten eingebunden.

mehr erfahren