Qualität

Jedes Jahr reisen hunderte junge Menschen mit kulturweit ins Ausland. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, prüfen wir unsere Arbeit kritisch.

Freiwillige gestikuliert vor Flip Charts.

Viele Akteure sind am Freiwilligendienst kulturweit beteiligt: Die Deutsche UNESCO-Kommission, die Partnerorganisationen aus der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, Einsatzstellen in über 70 Ländern weltweit und nicht zuletzt die Freiwilligen selbst.

Um in diesem komplexen Zusammenspiel eine hohe Qualität zu gewährleisten, wird die Arbeit des Freiwilligendienst kontinuierlich evaluiert. In regelmäßigen Abständen werden die Freiwilligen, die Einsatzstellen und auch die Alumni zu verschiedensten Themen befragt. Auf diese Weise können vielfältige Perspektiven auf die unterschiedlichen Aspekte des Freiwilligendienstes erfasst, Erfolge wertgeschätzt und Entwicklungspotenziale identifiziert werden.

2014 erschien erstmals eine Verbleibstudie, die den vielfältigen Lebenswegen der Alumni nach kulturweit nachspürt. Der kulturweit-Jahresbericht informiert jährlich über Höhepunkte des vergangenen Jahres und die Evaluationsergebnisse aus Freiwilligen- und Einsatzstellenbefragung.

Um für eine hohe Qualität des Freiwilligendienstes garantieren zu können, ist nicht nur die Selbstevaluation wichtig, sondern auch ein Blick von außen nötig. Deshalb lässt sich kulturweit seit 2011 in regelmäßigen Abständen von Quifd, der Agentur für Qualität in Freiwilligendiensten , evaluieren. Bereits zum dritten Mal bestätigte Quifd, dass die Deutsche UNESCO-Kommission als Entsendeorganisation hohe Qualitätsstandards einhält, und zeichnete kulturweit mit dem Quifd-Qualitätssiegel aus.

jahresbericht

Im kulturweit-Jahresbericht stellen wir Ihnen die zentralen Ergebnisse unserer Freiwilligen- und Einsatzstellenbefragungen vor.

jahresbericht 2015
jahresbericht 2014
jahresbericht 2013
jahresbericht 2011-2012
jahresbericht 2010-2011
jahresbericht 2009-2010

verbleibstudie

Fünf Jahre nach seiner Gründung hat kulturweit 2014 zum ersten Mal überprüft, was aus den Freiwilligen von einst geworden ist.

verbleibstudie 2014