weltweit

engagieren

Ukraine

Enge Beziehungen im Bildungsbereich: Über 9.000 Menschen aus der Ukraine studieren jedes Jahr in Deutschland.

Seit 1993 gibt es ein deutsch-ukrainisches Kulturabkommen. Im selben Jahr wurde in Kiew ein Goethe-Institut eingerichtet, zu dessen Netzwerk inzwischen Deutsche Lesesäle, Sprachlern- und Lehrmittelzentren sowie Bibliotheken mit Fernleiheanschluss in allen Regionen der Ukraine gehören.

Das Goethe-Institut betreut außerdem drei deutsch-ukrainische Kulturgesellschaften in Odessa, Charkiw und Czernowitz. Im Rahmen der PASCH-Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ werden rund 40 ukrainische Schulen und die Deutsche Schule Kiew beim Auf- und Ausbau ihres deutschsprachigen Unterrichtes gefördert. Hierbei arbeiten die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und das Goethe-Institut eng zusammen.

1998 wurde das Büro des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Kiew eingerichtet. Im gleichen Jahr wurde ein Abkommen über Hochschulzusammenarbeit geschlossen. Zahlreiche Lehrkräfte, Sprachassistentinnen und Sprachassistenten aus Deutschland sind an Schulen und Hochschulen in der Ukraine tätig.

Die Nachfrage nach schulischem und außerschulischem Deutschunterricht ist weiterhin auf hohem Niveau, ebenso wie die Bewerbungen um Stipendien des DAAD. Die Zahl der Deutschlernenden ist stabil bis weiter wachsend. Derzeit studieren über 9.000 Menschen aus der Ukraine an deutschen Universitäten, von denen jedes Jahr etwa 1.500 Förderungen und Stipendien des DAAD erhalten. Es bestehen über 160 Hochschulkooperationen.

Ferner existieren zahlreiche Städte- und Schulpartnerschaften. Vor allem deutschsprachige ukrainische und in der Ukraine geborene Autorinnen und Autoren sind ein fester und bekannter Teil der bilateralen Kulturlandschaft.

mehr erfahren

Hauptstadt
Kiew
Währung
Hrywnja ₴
Amtssprache
Ukrainisch und regional weitere
Bevölkerung
~44.4 Mio.
Entfernung
~1514 km
Zeitzone
UTC+2

Das Goethe-Institut in der Ukraine fungiert als Vermittler und Mitgestalter des deutsch-ukrainischen Kultur- und Bildungsdialogs. Ziel seiner Arbeit ist es, Interesse an Deutschland zu wecken und zu erhalten, Informationen über Deutschland zur Verfügung zu stellen, das Erlernen der deutschen Sprache in der Ukraine und  den Dialog Deutschlands mit Osteuropa zu fördern.

Die Sprachabteilung am Goethe-Institut Ukraine umfasst fünf Bereiche: Bildungskooperation Deutsch, Betreuung der Sprachlernzentren, Betreuung der PASCH-Schulen, Unterstützung der Deutschen Minderheit und die Sprachkurse und Prüfungen. Die Einsatzstelle ist in der Bildungskooperation Deutsch angesiedelt, bei Interesse kann aber auch zweitweise eine Mitarbeit in den anderen Bereichen geplant werden.

Die Bildungskooperation Deutsch ist für Fortbildung von Deutschlehrkräften an Schulen und Hochschulen, für die Entwicklung neuer Unterrichtsmaterialien, für Kulturveranstaltungen wie Filmvorführungen, Ausstellungen mit landeskundlichem Deutschlandbezug und für Werbung für Dutsch als Fremdsprache zuständig.

Schwerpunkte in der Ukraine sind Lehrerfortbildungen zu didaktisch-methodischen Themen, die Förderung des frühen Fremdsprachenlernens im Kindergarten und der Vorschule, Entwicklung einer regionalen, digitalen Kinderuni, Schulprojekte im ganzen Land, Entwicklung von Lehrmaterialien für den Deutsch- und Fachunterricht sowie die Förderung von Deutsch im Beruf.

Das Goethe-Institut ist in der ukrainischen Hauptstadt Kiew seit mehr als 20 Jahren aktiv. Kiew präsentiert sich seinen Gästen und Bewohnern als eine weltoffene, bunte, moderne, vielseitige, multikulturelle und tolerante Stadt mit zahlrreiche kulturellen Angeboten.

Goethe-Institut Ukraine

wul. Woloska 12/4
04070 Kiew
Aufgabenbereiche
Kulturprogramme
1
Ökologische Projekte
1
Projektarbeit
1