engagieren

Peru

Von PASCH-Schulen bis zum peruanisch-deutschen Kulturinstitut: 17.000 Menschen in der Andenrepublik lernen Deutsch.

In Lima präsentiert und fördert das Goethe-Institut regelmäßig Kulturprojekte aus Deutschland und unterstützt zwei deutsch-peruanische Kulturinstitute befinden sich in Arequipa und in Cusco.

Neben der Alexander-von-Humboldt-Schule in Lima, einer Begegnungsschule mit über 1.500 Schülerinnen und Schülern, gibt es zwei weitere Deutsche Auslandsschulen in Chosica und Arequipa, sowie vier weitere Schulen, die insbesondere wegen ihres Deutschunterrichts durch das Auswärtige Amt gefördert werden. Mehrere peruanische Schulen nehmen zudem an der PASCH-Initiative teil. Mit dieser Initiative soll bei jungen Menschen langfristiges Interesse für das moderne Deutschland und die deutsche Sprache geweckt werden. Auch dank dieser Initiative lernen mittlerweile über 17.000 Menschen in Peru Deutsch.

Ein weiterer Schwerpunkt der kulturellen Zusammenarbeit ist der Wissenschaftsaustausch. Jährlich unterstützt der Deutsche Akademische Austauschdienst durch seine Stipendien mehrere hundert junge Menschen dabei, in Peru oder Deutschland zu studieren und ist mit einem Informationszentrum in der Hauptstadt Lima vertreten.

mehr erfahren

Hauptstadt
Lima
Währung
Nuevo Sol S/.
Amtssprache
Quechua, Aimara, Spanisch
Bevölkerung
~30.4 Mio.
Entfernung
~10488 km
Zeitzone
UTC-5

Das "Colegio peruano aleman Alexander von Humboldt" in Lima ist eine deutsch-peruanische Schule, die finanziell und personell von der Zentralstelle für Auslandsschulwesen unterstützt wird. Träger der Schule ist der örtliche Schulverein. Die Humboldtschule bietet seinen rund 1400 Schülerinnen und Schülern vom zweijährigen Kindergarten, über die Grund- und Mittelstufe auch eine gymnasiale Oberstufe, die nach zöwlf Jahren mit dem deutschen Abitur abgeschlossen werden kann. Zur Schule gehört außerdem eine Berufsschule, die eine von der deutschen Industrie- und Handelskammer anerkannte duale Ausbildung in kaufmännischen Berufen ermöglicht.

Seit 2013 wird nach der so genannten Immersion im ersten Schuljahr gearbeitet. Dabei lernen auch die peruanischen Kinder, die den Großteil der Schülerschaft bilden, Deutsch im Sinne eines "Sprachbades". Das heißt, es wird nicht Deutsch unterrichtet, sondern es wird ausschließlich Deutsch gesprochen. Hier kommt den kulturweit-Freiwilligen eine wichtige Aufgabe als Muttersprachlerinnen und Muttersprachler zu.

Die Freiwilligen erwarten viele Tätigkeiten, die über Zuarbeiten hinausgehen. Freiwillige sollen an pädagogische Aufgaben herangeführt und als deutsch muttersprachliche Assistentin und Assistenten der vorhandenen Lehrkräfte im Unterricht eingesetzt werden.

Deutsche Schule Alexander von Humboldt

Avenida Alfredo Benavides 3081
Lima 18
Aufgabenbereiche
Betreuung von Klassenfahrten
1
Bibliotheken
1
Hochschulwesen
1
Mitwirken an Schulfesten
1
Projektarbeit
0
Sport
1
Sprachkurse
1
Verwaltung
1
Sonstiges
1