weltweit

engagieren

Peru

Von PASCH-Schulen bis zum peruanisch-deutschen Kulturinstitut: 17.000 Menschen in der Andenrepublik lernen Deutsch.

In Lima präsentiert und fördert das Goethe-Institut regelmäßig Kulturprojekte aus Deutschland und unterstützt zwei deutsch-peruanische Kulturinstitute befinden sich in Arequipa und in Cusco.

Neben der Alexander-von-Humboldt-Schule in Lima, einer Begegnungsschule mit über 1.500 Schülerinnen und Schülern, gibt es zwei weitere Deutsche Auslandsschulen in Chosica und Arequipa, sowie vier weitere Schulen, die insbesondere wegen ihres Deutschunterrichts durch das Auswärtige Amt gefördert werden. Mehrere peruanische Schulen nehmen zudem an der PASCH-Initiative teil. Mit dieser Initiative soll bei jungen Menschen langfristiges Interesse für das moderne Deutschland und die deutsche Sprache geweckt werden. Auch dank dieser Initiative lernen mittlerweile über 17.000 Menschen in Peru Deutsch.

Ein weiterer Schwerpunkt der kulturellen Zusammenarbeit ist der Wissenschaftsaustausch. Jährlich unterstützt der Deutsche Akademische Austauschdienst durch seine Stipendien mehrere hundert junge Menschen dabei, in Peru oder Deutschland zu studieren und ist mit einem Informationszentrum in der Hauptstadt Lima vertreten.

mehr erfahren

Hauptstadt
Lima
Währung
Nuevo Sol S/.
Amtssprache
Quechua, Aimara, Spanisch
Bevölkerung
~30.4 Mio.
Entfernung
~10488 km
Zeitzone
UTC-5

Im August 2015 wurde an der Pontificia Universidad Católica del Perú in Lima ein neues DAAD-Informationszentrum eröffnet. Ziel dieser Neueinrichtung war es, in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft und dem Goethe-Institut, die Stipendienprogramme des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und den Studienstandort Deutschland in Peru bekannt zu machen. Das DAAD-Informationszentrum hat zwei Büros. Eines befindet sich an der Pontificia Universidad Católica del Perú im Stadtteil San Miguel, das andere im Goehte-Institut in Jesus Maria.

Im Vordergrund der Freiwilligenarbeit steht der Aufbau und die Pflege von Netzwerken durch Informationsveranstaltungen, persönliche Beratungen und die Pflege der Webinhalte Homepage-Gestaltung des DAAD in Lima. Freiwillige sollte fähig sein, selbstständig und im Team zu arbeiten. Kommunikative Kompetenzen sind vor allem im Umgang mit deutschen und peruanischen Studierenden und Partnern gefragt. Darüber hinaus sollten die Freiwilligen bereit sein, nach flexiblen Arbeitszeiten zu arbeiten, da es teilweise auch am Wochenende bspw. zu Messeauftritten kommen kann.

In der Regel werden viele Projekte in Gruppen durchgeführt. Von den Freiwilligen wird erwartet, dass sie sich im Vorhinein selbstständig über das Projekt informieren und gut vorbereitet an den Teambesprechungen teilnehmen. Generell sollte die Bereitschaft bestehen sich mit Studienanfragen, die über das eigene Fachgebiet hinausgehen, zu beschäftigen.

DAAD-Informationszentrum Lima

Av. Universitaria 1801
Lima 32
Aufgabenbereiche
Hochschulwesen
1
Informationstechnologie
1
Öffentlichkeitsarbeit / PR
1
Projektarbeit
0
Sprachkurse
1