Lange Nacht der Ideen am 7. Juni mit kulturweit

Unter dem Titel „WIE BALD IST MORGEN?“ veranstaltet das Auswärtige Amt am 7. Juni seine sechste „Lange Nacht der Ideen“. Neben anderen Akteuren der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, ist auch kulturweit mit einem digitalen Ausstellungsformat dabei.

Lange Nacht der Ideen am 7. Juni von 18 bis 1 Uhr

Im letzten Jahr haben wir kollektiv erlebt, wie schnell sich unser Leben ändern kann. Auch für kulturweit war plötzlich vieles anders. Wie flexibel und kreativ wir mit den Unwägbarkeiten der Pandemie-Zeit umgehen, wie ein Auslandsjahr trotz Reisebeschränkungen und Ungewissheit stattfinden kann und wie vielfältig die Lernerfahrungen sind, die Menschen mit kulturweit machen können, erleben Interessierte auf unserer digitalen kulturweit-Vernissage: kulturweit digital – Jetzt ist anders.

Die Besucher*innen erwarten Podcasts, Filme, Reportagen, Fotos, Geschichten und verschiedene Räume für den Austausch mit aktuellen und ehemaligen Freiwilligen und Mitarbeiter*innen in unseren Einsatzstellen im Ausland, persönliche Eindrücke aus und viele Informationen zu dem Freiwilligendienst und seiner Rolle in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Sie können auch selbstständig durch die Vernissage schlendern, stehenbleiben, sich umgucken, zum Austausch treffen, Fragen stellen und kulturweit kennenlernen: divers, digital, nachhaltig.

kulturweit digital – Jetzt ist anders ist eine Online-Ausstellung der besonderen Art, die inspiriert und Lust auf kulturweit macht.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr und ist kostenlos. Interessierte können sich unter www.kulturweit.de/LNDI2021 anmelden. Wie in jeder Ausstellung können Sie die Räume zu jeder Zeit verlassen.

Das Event ist Teil der sechsten Langen Nacht der Ideen des Auswärtigen Amts.