Christin Rothe

Christin ist Praktikantin der GIZ in Indonesien. 2011 verbrachte sie mit kulturweit zwölf Monate am Goethe-Zentrum Windhoek in Namibia.

Christin mit Schülern, die Umfragen auf Englisch durchführen für den Unterricht Christin mit GIZ Kollegen bei einem Training.jpg

Nach meiner lehrreichen Ausbildungszeit im Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn und der anschließenden Übernahme, beschloss ich, dass es nun an der Zeit sei, die Welt zu erkunden. Dabei wollte ich nicht einfach reisen, sondern das Schöne mit einer sinnvollen Tätigkeit verbinden, bei der ich neben interkultureller auch fachliche Kompetenzen erwerben konnte.

So ging es für mich 2011 für ein Jahr nach Namibia an das Goethe-Zentrum (heute  Goethe-Institut) in Windhoek. Dort habe ich im Kultur- und Veranstaltungsbereich gearbeitet und Filmabende, Lesungen, den Tag der offenen Tür sowie den 'Month of Photography' in Kooperation mit anderen Institutionen, organisiert. Des Weiteren habe ich die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt und unter anderem den Newsletter verschickt, die Website bearbeitet und die regionalen Medien mit aktuellen Informationen zu unserem Programm versorgt. Meine Chefin hat mir viel Vertrauen entgegengebracht, wodurch ich selbstständig arbeiten durfte und meine Ideen immer auf offene Ohren gestoßen sind. Mein Highlight im Goethe-Zentrum war die Lesung von Tommy Jaud aus seinem Buch 'Hummeldumm' dessen Schauplatz Namibia ist. Das Goethe-Zentrum war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Stimmung war ausgelassen und schön.

Mein Herz habe ich an das wunderschöne Namibia verloren - die atemberaubende Natur, die Sonnenuntergänge, die tollen Menschen, die ich dort kennenlernen durfte, und die unbeschreiblichen Erlebnisse und Erfahrungen, die ich dort gesammelt habe, haben mich sehr fasziniert und bereichert.

Zurück in Deutschland habe ich angefangen, Wirtschaftspsychologie mit den Schwerpunkten Personalentwicklung und Coaching zu studieren. Das Interesse daran entstand durch meine Ausbildung und kulturweit. Ich habe gemerkt, wie wichtig es ist, junge Menschen zu fördern. Die Seminare bei kulturweit fand ich sehr hilfreich - viel Spaß inklusive.

Zurzeit bin ich für ein Praktikum bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Indonesien im Bereich 'Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung durch berufliche Bildung' (SED-TVET) tätig. Im Anschluss daran möchte ich mich auf das Training und Coaching von Auszubildenden und der Berufsorientierung und -vorbereitung von Geflüchteten spezialisieren und selbstständig machen.

Der Kontakt zu kulturweit ist mir nach wie vor wichtig, weshalb ich als Alumna auf Messen tätig bin, um auch die neuen Generationen von kulturweit begeistern zu können.