Incoming

Das Projekt „Gemeinsam freiwillig engagiert“ gibt jungen Frauen* aus ägypten, jordanien, marokko, libanon und tunesien die Möglichkeit, sich für drei Monate in Kultur- und Bildungseinrichtungen in Deutschland zu engagieren, gefördert durch das Auswärtige Amt.

Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam freiwillig engagiert“ lädt die Deutsche UNESCO-Kommission, gefördert durch das Auswärtige Amt, Frauen* zwischen 18 und 30 Jahren aus Ägypten, Jordanien, Libanon, Marokko und Tunesien dazu ein, sich für drei Monate für Kultur und Bildung in Deutschland freiwillig zu engagieren. Die Einsatzstellen sind UNESCO-Projektschulen, UNESCO-Welterbestätten, Goethe-Institute, Theater, Museen, Stiftungen, Kultur- und Bildungseinrichtungen. Die Hospitierenden unterstützen ihre Einsatzstellen z.B. bei Veranstaltungen, in der Öffentlichkeitsarbeit oder setzen Projekte mit Kindern und Jugendlichen um.

Durch die Hospitation erlangen die Teilnehmenden vielschichtige Einblicke in die Struktur der deutschen Kultur- und Bildungslandschaft und kommen mit verschiedenen Akteuren der deutschen Zivilgesellschaft in Kontakt. Einsatzstellen erhalten durch die Hospitierenden neue Perspektiven und fördern den transkulturellen Austausch. So entsteht ein Netzwerk, auf das die beteiligten Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie die Frauen* nach Rückkehr in ihre Länder im Rahmen ihres zukünftigen Engagements zurückgreifen können. Das Projekt fördert damit das bürgerschaftliche Engagement junger Menschen über Grenzen hinweg und stärkt den internationalen Dialog der Zivilgesellschaft.

Teilnehmen können alle Menschen, die sich unter der Bezeichnung „Frau“ definieren oder von der Gesellschaft definiert werden. Das Projekt steht nachdrücklich auch Inter-, Trans- und Nichtbinären Personen offen.

„Gemeinsam freiwillig engagiert“ fördert das bürgerschaftliche Engagement junger Menschen über Grenzen hinweg.

zur Ausschreibung

Incomerinnen auf de 10 Jahres Convention im Funkhaus Berlin Verabschiedungen der Incomerinnen im auswärtigen Amt Incomerinnen in Berlin Incomerinnen in Berlin
31. März 2021

Bewerbungsfrist

Bis Ende März 2021 bewerben
24. august - 29. august 2021

Orientierungsseminar

Fünf Tage Seminar in Deutschland
01. September - 12. November 2021

Beginn der Hospitation

Einsatz in Deutschland
16. november - 18. november 2021

Auswertungsseminar

Drei Tage Seminar in Deutschland

Leistungen

„Gemeinsam freiwillig engagiert“ fördert das Engagement junger Menschen aus arabischen Ländern und dem Maghreb – finanziell und pädagogisch.

Ablauf

Was gibt es alles zu tun, wenn man eine kulturweit-Hospitation in Deutschland machen möchte?

Tätigkeitsfelder

Die Tätigkeiten, denen kulturweit-Hospitierende für drei Monate nachgehen, sind äußerst facettenreich und unterscheiden sich je nach Anforderungen der Einsatzstelle und der persönlichen Qualifikation.

Bewerbung

Bist du motiviert und hast Interesse daran, dich auf Neues einzulassen? Wenn du die formalen und persönlichen Voraussetzungen mitbringst, steht einer Bewerbung nichts im Weg.

Kontakt

Noch Fragen? Dann melde dich bei der Projektreferentin Vera Wirtz.

Deutsche Unesco-Kommission

kulturweit ist ein Projekt der Deutschen UNESCO-Kommission, der Mittlerorganisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur.