10jkw: die convention am 13.09.

Wohin soll die Reise nach zehn Jahren kulturweit gehen?

Die Frage bewegt uns genauso wie unsere Freiwilligen, Alumni und Partner. Die kulturweit-Convention am 13. September ist der Ort, gemeinsam darüber nachzudenken – in Workshops, Gesprächen, Zukunftwerkstätten, Jamsessions und mit Keynotes, Podcasts, DIY, Performances, Tauschrausch und Movie-Lounge.

Funkhaus, Nalepastraße 18, 12459 Berlin, Studio 1
10:30-10:45 Uhr
Begrüßung

Anna Veigel
Leiterin kulturweit

Studio 1
Studio 4
11:00-11:30 Uhr
Keynote: Vorstellung der Verbleibstudie

Nach zehn Jahren kulturweit wollen wir es wissen: Was ist aus unseren Alumni geworden? Was bleibt von der kulturweit-Erfahrung? Ändert der Freiwilligendienst Lebenswege? Welche Impulse gibt die Zeit im Ausland jungen Menschen? Die schönsten Geschichten und wichtigsten Erkenntnisse aus unserer Befragung stellen wir hier vor.

11:00-11:45 Uhr
kulturweit Weiterbildungen: Bildung für Nachhaltige Entwicklung und UNESCO-Welterbe

Wir sprechen über Engagement für zukünftige Generationen. Wir philosophieren über Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Welterbe. Wir wollen gemeinsam Fragen mit Fragen beantworten.

11:45-12:15 Uhr
Incoming

Kultureller Austausch darf keine Einbahnstraße sein, darum kommen seit 2015 junge Menschen aus dem Ausland mit kulturweit nach Deutschland und engagieren sich freiwillig in Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie UNESCO-Stätten im ganzen Land. Wir stellen das Incoming-Projekt „Gemeinsam freiwillig engagiert“ vor und erfahren aus erster Hand, was unsere Incomerinnen in Deutschland erleben. 

#gemeinsam #freiwillig #engagiert

12:00-12:45 Uhr
kulturweiter e.V. präsentiert Erik Bordeleau: Re-thinking value – an Introduction to cryptoeconomics

Stemming from the incandescent core of the Occupy Wall Street movement, a question remains unanswered to this day: how to occupy a financial abstraction? In recent years, a number of initiatives have sprouted around the new possibilities offered by distributed ledger technologies and cryptographic computational tools to reinvent modes of collective valuation at the end of the economy.

#cryptoeconomics #collective #economy

Präsentation auf Englisch

12:30-13:00 Uhr
Natur-Freiwilligendienst

Von den Palastgrotten in Uruguay bis zum Mount Elgon in Kenia und Uganda: Mit dem Natur-Freiwilligendienst als neuem Programmschwerpunkt von kulturweit können sich seit März 2019 Freiwillige in UNESCO-Biosphärenreservaten, Geoparks und dem Weltnaturerbe für nachhaltige Entwicklung einsetzen. Die ersten Freiwilligen sind gerade zurückgekehrt, zwei von ihnen teilen ihre Erlebnisse mit uns.

#natur #unesco #biosphäre #naturerbe #welterbe

13:00-13:30 Uhr
Joachim-Felix Leonhard: Über das Funkhaus Berlin und kollektives Gedächtnis

Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard, Mitglied im Vorstand der Deutschen UNESCO-Kommission, erzählt spannende Geschichte(n) des Funkhauses Berlin. Als Augenzeuge aus den Wendejahren hatte er als Vorstand des Deutschen Rundfunkarchivs (DRA) für die neuen Länder und Berlin die umfangreichen Archive von Hörfunk und Fernsehen der DDR als Teil des „kollektiven Gedächtnisses“ Deutschlands zu sichern.

#ddr #funkhaus #archiv #kollektivesgedächtnis

13:15-17:15 Uhr
Zukunftswerkstatt – ein Open Space zur Zukunft von kulturweit

Die Zukunft im Open Space entdecken: Alle sind herzlich eingeladen, Themen einzubringen, eigene Ideen vorzustellen und gemeinsam über ihre Anliegen zu sprechen. Wir kommen unter der Frage „Wie sieht die Zukunft von kulturweit aus und wie können wir gemeinsam in diese Zukunft starten?” zusammen.

#zukunft #kulturweit #utopie

13:30-15:00 Uhr
Karriere-Talk mit dem Goethe-Institut

Vielfalt, Neugierde und Offenheit zeichnen das Goethe-Institut als weltweit tätiges Kulturinstitut aus. Wir informieren darüber, welche Berufschancen sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten es gibt und wie man Teil des weltweiten Goethe-Netzwerks werden kann. Eine kulturweit-Alumna gibt Einblicke in ihre Zeit nach dem Freiwilligendienst und verrät, welche Perspektiven sich für sie aufgetan haben. 

#karriere #goethe #netzwerk 

15:15-16:00 Uhr
kulturweiter e.V. präsentiert Constanze Burbach: Cybernetics Revisited – China’s Social Credit System

Seit 2014 entwickelte die Volksrepublik China ein allumfassendes System zur Bewertung der chinesischen Bevölkerung. Höchste Zeit zu fragen: Wie funktioniert das Ganze? Welche Rolle spielt dabei Technologie? Und ist das (nur) ein rein chinesisches Thema?

#china #finance #cybernetics

16:15-18:00 Uhr
Jamsession

Hier gibt es Zeit und Raum für Gigs, gemeinsamens Jamen, Performances und DIY. Einfach vorbeikommen, sich mitreißen lassen und mitmachen!

#jamsession #music 

Podcast-Studio 1
Podcast-Studio 2
11:00-17:00 Uhr
Movie-Lounge

In der Movie-Lounge zeigen wir den ganzen Tag in Schleife, was uns, unsere Alumni und Partner bewegt: Kurzfilme geben Einblicke in Menschenrechtsprojekte, Umweltschutzmaßnahmen, künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten oder Deutsch als eine Fremdsprache für alle.

11:00-17:00 Uhr
Tauschrausch XXL

Das Podcast-Studio als eine XXL-Tauschrausch-Installation. Nichts Passendes anzuziehen oder einfach Lust das aktuelle Outfit zu tauschen? Dann ist hier der Ort, um ein Kleidungsstück gegen ein anderes zu tauschen.  

Recording rooms
12:00-13:30 Uhr
Workshop BNE: Populismus

Von Donald Trump bis Boris Johnson: Populismus als Politikstil verzeichnet in vielen Ländern zunehmend Erfolge. Doch was macht den Reiz des Populismus aus? Ist Charisma allein ausreichend für Erfolg in der Politik? Und wie kann ein demokratischer Umgang mit Populismus aussehen?

14:00-15:30 Uhr
Workshop Welterbe: Eine Reise zu den entferntesten Ländern unserer Welt – kleine Inselstaaten im Welterbekontext

Abgelegene Inseln? Mauritius oder die Salomonen? Nicht aber die Andamanen als Reiseziel? Wir reisen virtuell durch die Ozeane, um mehr über die Small Island Developing States im UNESCO-Welterbeuniniversum zu erfahren. Welche Auswirkungen haben Tourist*innen auf die Entwicklung von Inseln und welche Handlungsoptionen haben einzelne Inselstaaten?

16:00-17:30 Uhr
Workshop BNE: Fairreisen

Weltweit boomt die Tourismusbranche. Immer mehr Menschen sind in der Welt unterwegs. In der heutigen Zeit ist es möglich, binnen 24 Stunden alle Orte zu erreichen. Der Tourismus kurbelt die Wirtschaften der Zielländer an, bringt aber auch eine Reihe von Problemen für die Menschen und die Umwelt mit sich. Wie können Urlaube entspannt und gleichzeitig sozial- und umweltverträglich gestaltet werden? 

BNE steht für Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Foyer unten
11:00-17:00 Uhr
Markt der Möglichkeiten mit Leseecke, youpaN, sai-Magazin und kulturweiter e.V.


youpaN: BNE und Jugendbeteiligung – geht das zusammen?

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein wichtiges Thema für die Deutsche UNESCO-Kommission und ihre Umsetzung mit dem Nationalen Aktionsplan Bildung für Nachhaltige Entwicklung im vollen Gange. Doch wie sieht eigentlich Jugendbeteiligung in diesem Prozess aus? Diese Frage beantwortet youpaN, das Jugendpanel Bildung für nachhaltige Entwicklung.

12:30 Uhr und 14:30 Uhr: Impulsvorträge
 

sai-Magazin

Worte haben Macht. Benutzen wir sie ohne Sorgfalt, werden Bilder gemalt, die wir gar nicht zeichnen wollten, und die im schlechtesten Fall Ungleichheiten festigen. Doch Worte wollen vor allem auch frei, poetisch und ungezähmt sein. Gemeinsam bringen wir mit dem sai-Kollektiv Themen aus den Lebenswelten unserer Generation, aus der Zeit im Freiwilligendienst oder dem letzten Gedankenstrom auf Papier.

kulturweiter e.V.

Der Verein kulturweiter e.V. stellt sich vor und hat Inhalte rund um das Thema Digitalisierung mitgebracht. kulturweit-Alumni bieten dafür verschiedene Workshops an.

12:30 Uhr: „Digitale Selbstverteidigung“ 

14:00 Uhr: „Künstliche Intelligenz - zwischen Dystopie und politischer Wirklichkeit“ 

13:00-13:45 und 14:00-14:45 Uhr: "Digital Detox – Yoga Session" (mit Anna Katarina auf der Wiese an der Spree)

Foyer oben
11:00-17:00Uhr
Partnerstände und Ausstellung

Neugierig auf die Vielfalt der Themen mit denen sich die Deutsche UNESCO-Kommission und ihre Partnerorganisationen täglich beschäftigen? Im oberen Foyer gibt es die Gelegenheit mit uns und unseren Partnern ins Gespräch zu kommen und sich auch über Karrieremöglichkeiten in den Organisationen zu informieren.