Logo der DW Akademie

Deutsche Welle Akademie

Die DW Akademie ist Deutschlands führende Organisation für internationale Medienentwicklung.

Die Deutsche Welle (DW) ist der Auslandrundfunk der Bundesrepublik Deutschland. Als Teil des Senders unterstützt die DW Akademie die Entwicklung freier, transparenter Mediensysteme, journalistischer Qualität und Medienkompetenz in aller Welt. Dafür setzen sich rund 200 Medienexpertinnen und -experten seit mehr als 50 Jahren ein. Nach Krisen und Konflikten unterstützt die DW Akademie zudem den Wiederaufbau von Medien und trägt international zur professionellen Ausbildung Medienschaffender bei.

Die DW Akademie ist das Kompetenzzentrum für Bildung und Wissensvermittlung des deutschen Auslandssenders und bildet den journalistischen Nachwuchs der Deutschen Welle aus. Zudem bietet die Akademie ein breites Spektrum an Medientrainings an. Bildungsprogramme zum Deutschlernen ergänzen die journalistischen Angebote der Deutschen Welle.

website

Die DW Akademie ist das Kompetenzzentrum für Bildung und Wissensvermittlung der Deutschen Welle.

Aufgaben für Freiwillige

Freiwillige erhalten mit der DW Akademie praxisnahe Einblicke in journalistische und technische Arbeitsabläufe bei Partnermedien der Deutschen Welle in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Je nach Bedarf der Einsatzstelle, der persönlichen Qualifikation und Vorbildung führen kulturweit-Freiwillige Rechercheaufträge durch und erstellen Radio- und Online-Beiträge. Sie unterstützen die Organisation und Durchführung von Workshops, übernehmen Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit, betreuen die Social-Media-Angebote der Medien und erledigen administrative Büroaufgaben.

Freiwillige unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit der Partnermedien, recherchieren und übernehmen administrative Aufgaben.

Erfahrungsberichte

Charlotte Bolwin
Vom Kreml bis zur Datscha am Rande der Stadt: Moskau zwischen den Extremen

Sprichst Du Russisch? Diese Frage ist die wohl häufigste Reaktion auf mein Vorhaben, ein halbes Jahr in der größten Stadt "Europas" zu leben. Und Ausdruck einer ersten Barriere mit Hinblick auf das so fern empfundene, große Russland, das eigentlich nur so weit von Berlin entfernt ist wie Barcelona. Mit kulturweit gehe ich nach Russland, um im Moskauer Studio der Deutschen Wellen als Freiwillige zu arbeiten.

mehr erfahren