24. bis 25. Oktober 2020

Warum sich in einer globalen Pandemie mit Welterbe auseinandersetzen, und wenn ja, wie?
Lasst uns den globalen Blick (auf Welterbe) auf den Bildschirm holen!

Corona stellt Welterbevermittlung selbst und besonders die Akteur*innen dahinter vor unerwartete Herausforderungen. Wie kann ein physischer Ort digital erfahren, erhalten und erweitert werden? Kreativität ist gefragt!             
Im Gespräch mit Welterbevermittler*innen und kreativem Input wollen wir Wege entdecken, hinterfragen und neu gehen.

Dich interessiert unser Thema? Du hast Lust über Welterbe in der Pandemie zu diskutieren und kreative Wege der Vermittlungsarbeit zu erkunden?
Dann melde über den Coworking Space an.

Das Seminar wird digital über Zoom stattfinden.