17. bis 19. November 2017

Im Rahmen des Bundesmodellprojekts „Breaking up“ können sich kulturweit-Alumni von Trainer*innen der Wille zu interreligiösen Konfliktbegleiter*innen ausbilden lassen. Gemeinsam erarbeitet ihr Kenntnisse und Handlungskompetenzen, um im eigenen Umfeld für religiös und kulturell begründete Diskriminierung zu sensibilisieren, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegen zu treten und ein demokratisches Miteinander zu fördern. Der Kurs findet an zwei Wochenenden im November statt und schließt mit einem Zertifikat ab.

Veranstaltungsort

Deutsche UNESCO-Kommission
Freiwilligendienst kulturweit
Hasenheide 54
10967 Berlin